Abhilfe bei Haarausfall – die Haartransplantation

Wenn sich das männliche Haupthaar lichtet, ist dieses im Regelfall mit einem Leidensdruck verbunden. Es scheinen die Jugend, die Leidenschaft und die Vitalität zu schwinden, da helfen auch keine markigen Binsenweisheiten nach dem Motto, dass eine Glatze ein Zeichen von Männlichkeit sei. Bist auch Du von hormonell bedingtem Haarausfall betroffen und willst dieses Schicksal nicht hinnehmen? Dann wäre eine Haartransplantation eine Möglichkeit, wobei es jedoch Einiges zu bedenken gilt.

Das Verfahren der Haartransplantation ist überhaupt nur dann empfehlenswert, wenn ein leichter oder mäßiger Haarausfall, etwa in Form von Geheimratsecken oder einer “hohen Stirn” vorliegt, ist nur noch ein spärlicher Haarkranz übrig, macht diese Methode keinen Sinn. Schließlich gilt es nicht nur, die vom Ausfall betroffenen Areale zu verdichten, sondern es muss auch bedacht werden, dass im Spenderbereich, dem Hinterkopf, genügend Haarfollikel vorhanden sind. Die Entnahme der Haarfollikel erfolgt in diesem Bereich entweder mittels der M.M.G.- Methode, beziehungsweise der F.U.T. Methode, oder der modernisierten Variante, der F.U.E.-Methode. Im ersten Fall wird dem Hinterkopf ein ganzer Hautstreifen entnommen und die daraus entnommenen Haarfollikel an der gewünschten Stelle eingesetzt. Bei der F.U.E.-Methode werden die Follikel aus dem Spenderbereich quasi ausgestanzt. Beides wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Mehr Infos unter: www.gesundheits-kiste.eu/haartransplantation

Wie bei jeder Schönheitsoperation besteht das Risiko, dass einerseits das Ergebnis optisch nicht zufriedenstellend ist, hierbei wäre beispielsweise ein unnatürlich wirkender Haaransätze denkbar, sowie andererseits Komplikationen, wie Vernarbungen oder Entzündungen auftreten können. Solltest Du also den Weg einer Haartransplantation wählen, ist es ratsam, sich genau über die Qualität der ausgewählten Klinik zu informieren und nicht am falschen Ende zu sparen. Besonders angesichts des Trends, kosmetische Eingriffe aus Kostengründen im Ausland durchführen zu lassen, ist hierbei besondere Vorsicht geboten.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>