Pflegetipps für die kalte Jahreszeit

Die kalte Jahreszeit setzt nicht nur dem eigenen Gemüt zu, sondern ist auch eine wahre Zerreißprobe für die eigene Haut. Deshalb ist es besonders wichtig, diese wohl überlegt zu pflegen und mit den nötigen Stoffen zu versorgen.

Um rissige und trockene Haut zu vermeiden, sollte man zu reichhaltigen Cremes mit pflanzlichen Ölen greifen, da diese die notwendigen Stoffe für eine weiche und gepflegte Haut liefern.

Doch wenn die Temperaturen ungebremst in die Tiefe fallen, so reichen feuchtigkeitsspendende Cremes nicht mehr aus. Ab ungefähr Minus 10 Grad benötigt man äußerst fetthaltige Cremes, welche sich wie ein Schutzfilm über die Haut legen.

Bei der Reinigung sollte man der Haut eine Auszeit gönnen und sie nur mit purem Wasser waschen. Peelings sollte man vermeiden und im besten Fall nur Reinigungsmilch verwenden.

Bei hoher Kälte wird den Händen die Wärme zuerst entzogen und die Gefäße verengen sich. Durch Handschuhe und häufiges Eincremen kann man dem entgegenwirken und die Durchblutung fördern.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>