Lavaerde

Der Boden unter unseren Füßen hat mehr auf Lager, als wohl viele glauben möchten. So weiß man in Nordafrika schon seit langem um die besondere Wirkung der Lavaerde.
Dabei sollte man dies nicht mit dem Vulkangestein verwechseln, sondern es mit dem Wort „lavare“, dem Waschen in Verbindung bringen. So ist Lava-Erde im nordafrikanischen Atlasgebirge seit Jahrhunderten als Reinigungs- und Heilmittel bekannt.

Lava-Erde besteht in erster Linie aus Tonablagerungen und ist ca. 65 Millionen Jahre alt. Doch der Mineralstoffreichtum ist dabei beachtlich. Silizium ist dabei zu 20 Prozent, Magnesium zu 14 Prozent und Calcium zu 1,7 Prozent enthalten.

Die Lava-Erde ist als Seifenersatz für die Reinigung des Körpers ebenso geeignet, wie als natürliches Haarwaschmittel. Es sorgt nicht nur für seidigen Glanz, Fülle und besseren Halt, sondern schädigt im Vergleich zu herkömmlichen Produkten den Säureschutzmantel der Kopfhaut nicht, laugt weniger aus und verhindert so das nervige Rückfetten.

Mittlerweile haben auch die großen Kosmetikkonzerne die besondere Wirkung der Lava-Erde erkannt, wodurch immer mehr Produkte diese enthalten.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>