Geschmeidige Haut durch Kosmetik-Öle

Um für eine weiche und geschmeidige Haut zu sorgen, gibt es bereits viele verschiedene Therapien oder Methoden. Jedoch reicht es vollkommen aus, auf pflanzliche und mineralische Öle zu setzen, welche dank der darin enthaltenen Lipide für ein samtig-weiches Gefühl sorgen.

Dabei gibt es jedoch einige Unterschiede, welche man beachten sollte. Pflanzliche Öle liefern Lipide und Nährstoffe, schützen die Haut dadurch vor Feuchtigkeitsverlust und helfen bei der Regeneration geschädigter Haut. Dies liegt an den Vitaminen, Antioxidantien und Phytosterinen, welche als wichtige Begleitstoffe fungieren. Dabei muss man jedoch aufpassen, da Cremes mit pflanzlichen Ölen anfälliger gegenüber Umwelteinflüssen wie Sonne oder Sauerstoff sind und daher nicht so lange halten.

Auch mineralische Öle können für eine geschmeidige Haut sorgen. Ihr großer Vorteil liegt darin, dass Mineralöle sehr stabil sind, weniger anfällig gegen mikrobielle Verunreinigungen sind und daher eine sehr lange Haltbarkeit vorweisen können. So schätzen vor allem Dermatologen die positiven Wirkungen von Paraffinölen, da diese lange halten und sehr gut verträglich sind.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>