Die Vor- und Nachteile von Botoxbehandlungen

Was ist eigentlich Botox und wie wirkt es?
Botox ist ein, aus speziellen Bakterien gewonnenes, Eiweiß (Protein). Erst seit den 1980er Jahren wird es zu medizinischen Zwecken eingesetzt, vorwiegend für Behandlungen neurologischer Bewegungsstörungen. Seit 1992 wird es auch zur Faltenglättung in der ästhetischen Chirurgie eingesetzt.

Signalübertragungen von der Nerven- zur Muskelzelle werden von dem Gift blockiert, sodass die Haut im Injektionsbereich nicht mehr in Falten gelegt werden kann. Nach 2 bis 3 Anwendungen verlernt der Muskel die Bewegung und die Faltenbildung nimmt deutlich ab.

Die Vorteile von Botox
Botox (auch Botulinumtoxin) wird punktgenau eingesetzt und von den meisten Patienten gut vertragen. Schon nach spätestens 3 Tagen ist ein Effekt zu sehen. Nach ein bis zwei Wochen zeigt sich das Endergebnis. Es strafft Gesichtskonturen, man bekommt eine glatte Haut, man hat keine Falten mehr. Botox ist für viele ein Mittel, den Traum ewiger Jugend in Erfüllung gehen zu lassen. In Fachzentren wie belladerma.de wird die Behandlung angeboten.

Ebenfalls wird es zu Schmerzlinderung in folgenden Bereichen eingesetzt:
• Kopfschmerzen,
• Migräne,
• übermäßiges Schwitzen,
• Rückenschmerzen,
• Schielen und Lidkrämpfe,
• Lähmungen der Armmuskulatur oder
• Fissuren.

Die Nachteile von Botox
Zunächst treten an den Einstichstellen Rötungen auf. Allerdings sind diese schon nach kurzer Zeit wieder verschwunden. In Einzelfällen kann es zu einer Immunabwehr gegen den Wirkstoff kommen, sodass die gewünschte Wirkung nicht eintritt. Zu den Risiken gehört, dass eine Lidschwäche auftreten kann. Dies kann passieren wenn das Botulinumtoxin zu tief eingespritzt wird. Der Stirnmuskel entspannt – das Augenlid schließt sich. Ebenso kann in der Lippen- oder Mundregion ein hängender Mundwinkel auftreten. Des Weiteren kann es zu Funktionsbeeinträchtigungen von Nerven kommen. Auch die Nachteile von Schwellungen, Juckreiz oder Hautausschlag sollten bedacht sein.

Nach ca. 6 Monaten muss neu gespritzt werden, da der Körper das Mittel abbaut.

Bevor man sich also entscheidet einen Eingriff machen zu lassen, sollte man sich in Ruhe über Vor- und Nachteile Gedanken machen.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>