Die besten Tipps gegen Krähenfüße

Vor den sogenannten Krähenfüßen ist in fortgeschrittenem Alter niemand gefeit. Die kleinen Fältchen rund um die Augenpartie machen insbesondere Männern und Frauen jenseits der 40 zu schaffen – doch das muss nicht sein: Mit diesen Tipps können Sie Krähenfüße effektiv mindern und Ihre Augenpartie zum Strahlen bringen.

Krähenfüße einfach wegpflegen
Eine der Hauptursachen für Krähenfüße ist Feuchtigkeitsmangel, denn reife Haut kann Wasser nicht mehr so gut speichern. Die Gesichtshaut sollte daher mindestens zweimal täglich mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme versorgt werden. Empfehlenswert sind Produkte mit Anti-Aging-Wirkstoffen wie Q10 oder Hyaluronsäure: Diese sind in der Lage, Wasser an sich zu binden und die Haut von innen heraus aufzupolstern. Kombinieren Sie das Eincremen mit Akupressur: Dazu mit Daumen und Zeigefinger sanften Druck auf die Nasenwurzel ausüben und mit den Fingerspitzen über die gesamte Augenpartie streichen, um die Durchblutung anzukurbeln. Danach fünf Minuten ausruhen und die Prozedur wiederholen. Für Frauen gilt zusätzlich: Abschminken nicht vergessen, denn wer mit Make-up ins Bett geht, riskiert eine vorzeitige Hautalterung sowie Hautunreinheiten.

Gesund leben – gesund aussehen
Ein gesunder Lebensstil ist die beste Vorbeugemaßnahme gegen Krähenfüße. Besonders wichtig ist der Verzicht auf Nikotin, denn Rauchen verschlechtert die Durchblutung der Haut, sodass sie schneller altert. Gleiches gilt übrigens für Alkohol: Wer nicht ganz auf Wein, Bier & Co. verzichten möchte, sollte den Konsum also zumindest stark einschränken. Sie sollten jedoch viel trinken, und zwar am besten Mineralwasser oder ungesüßten Tee, damit der Flüssigkeitshaushalt des Körpers im Gleichgewicht bleibt und die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt wird. Da sich auch Stress negativ auf das Hautbild auswirkt, sollten Sie ausreichend schlafen und sich bewusste Auszeiten vom Alltag nehmen. Nicht zuletzt ist eine gesunde Ernährung sehr wichtig: Obst und Gemüse sollten täglich auf dem Speiseplan stehen, aber auch Fisch, Vollkornprodukte und magere Fleischsorten sorgen dafür, dass die Haut alles bekommt, was sie zum Jungbleiben benötigt. Weitere Infos finden Sie auch hier.

Krähenfüße adé!
Auch in reiferen Jahren muss sich niemand mit seinen Krähenfüßen abfinden. Eine reichhaltige Pflege, die die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt, sowie der Verzicht auf Genussmittel wie Alkohol, Nikotin & Co. können dazu beitragen, Fältchen zu mindern und die Haut optisch zu verjüngen.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>